Logo-GoldstrasseTrennlinie Startseite Dokumentation Ateliers Ausstellungen PR-Service Kontakt/Impressum


Ulrike Waltemathe Über die Künstlerin

Vita

Arbeiten

Service:
Diese Seite als PDF
PDF-Einladung

Kontakt:
waltemathe@goldstrasse-15.de

Link:
www.duisburger-kuenstler.de

Portrait - Waltemathe Über die Künstlerin

Es geht in meinen Arbeiten immer wieder um den (spielerischen) Bezug zu biologischen Modellen, Viren, Genmanipulation, Mutation und Züchtung und das Erstellen organischer Formen unter Benutzung der unterschiedlichsten Materialien.
Seit einiger Zeit habe ich Wolle als ideales Material zum weichen, organischen Formenaufbau entdeckt. Die enervierende Arbeitsweise des Häkelns erinnert an langsames Wachstum, es entsteht ein Gewebe, dass durch kleine „Mutationen“ zu völlig unterschiedlichen Gebilden „zusammenwächst“.
Die Hauptfarben rosa (rot) und grün stehen für Züchtungen aus pflanzlichem bzw. tierischem Gewebe. Während normalerweise vermeintlich nützliche Dinge gehäkelt wurden und werden, sind meine Objekte absolut nutzlos, nur durch den Titel „Kleine praktische Familienbenutzer“ wird ihnen irre führender weise Nützlichkeit zugeschrieben.

Vita  

1962
2001
2005
2006
2007
2008




2004







2006





2007






2008

in Hünxe. NRW geboren                                                           
offizieller Beginn der freiberuflichen künstlerischen Tätigkeit
Eintritt in die GEDOK
Einzug in ein städtisches Atelier in Duisburg
Eintritt in den Duisburger Künstlerbund
Eintritt in den WBK Essen                                     
lebt und arbeitet seit 1989 in Duisburg

Ausstellungen (Auswahl)

Handgemenge, Galerie plan d., Düsseldorf
Das kleine Format, Kunst und Museum, Bayreuth-Hollfeld
Grenzfälle, Kunstwoche Jesteburg, Hamburg-Jesteburg
Koffergeschichten, Essen
Kunst macht dick, Galerie Faktor 44, Antwerpen, Belgien
XIII. Ausstellung der IG, Museum Küppersmühle, Duisburg
Postalisch, ein Postpaketprojekt mit Künstlern aus CH/D/A/F
Kunstmarkt, Cubus Kunsthalle, Duisburg
Transparenz, Installation, Objekte, Essen
Public Home 1, Duisburg
Augenblick  verweile doch, Wilhelm-Fabry-Museum, Hilden
Kunstquadrate 2006, Zeche Zollverein, Essen
KUBOSHOW 2006, Flottmannhallen, Herne
Bathing Cap Society, virtuell, Dortmund
XIV. Ausstellung der IG, Cubus Kunsthalle, Duisburg
Huntenkunst 2007, Kunstmesse, Doetinchem, Nl
Kunstinzwischenzeit, Ausstellungsprojekt in leeren Ladenlokalen, Duisburg
Public Home 2, Duisburg
Ulrike Waltemathe, Malerei + Objekte, Goldstr., Duisburg, EA
contemporary art ruhr / Kunstquadrate 2007, Zeche Zollverein, Essen
KUBOSHOW 2007, Flottmannhallen, Herne
ACCROCHAGE 2008, Cubus Kunsthalle, Duisburg
Public Home 3, Duisburg
Unverblümt, Gedok-Ausstellung, Städtisches Museum Wesel
18 aus Duisburg, Duisburger Künstlerbund, Museum Küppersmühle, Duisburg
KUBOSHOW  2008, Flottmannhallen, Herne
Kunstmarkt, Cubus Kunsthalle, Duisburg
Schätzchen, Gemeinschaftsausstellung RKB + WBK, Essen

Arbeiten  
Waltemathe - Arbeit 1 Waltemathe - Arbeit 2
Waltemathe - Arbeit 3 Waltemathe - Arbeit 4
Waltemathe - Arbeit 5
„Kleine praktische Familienbenutzer“,
Größe variabel, mind. 2 m², 33 Teile, Häkelarbeit ausgestopft, 2004 – 2008, (Ausstellungssituation +Ausschnittabbildungen)

Die Künstler der Goldstraße 15:
Hildegard BauschlicherSusan FeindMartin GensheimerAgnes GiannoneMichael KieferEvangelos KoukouwitakisSigrid Kruse Wolf Diethard Lipka
Josef Müller
Kerstin Müller-SchielWalter SchernsteinAndré Schweers • Claudia Thümler • Hans-Jürgen Vorsatz Ulrike Waltemathe

Zum Seitenanfang!

 

farbmodi-Logo